Neue Rekorde bei Trockenheit und Sonnenschein

Rückblick auf August und Sommer 2018 im Hochsolling

Im letzten meteorologischen Sommermonat dominierte zunächst weiter die seit der zweiten Julihälfte vorherrschende sehr warme bis heiße Witterung, bevor es ab der zweiten Dekade langsam wechselhafter wurde und sich bei den Temperaturen ein Auf und Ab auf meist überdurchschnittlichem Niveau einstellte.

Die Mitteltemperatur im August betrug 17,9 °C und lag damit um 2,2 Grad über dem Mittelwert der Klimaperiode 1981-2010. Am wärmsten wurde es am 07.08. mit 34,1 °C – nur 0,1 Grad unter dem Rekord vom 09.08.1992 und zugleich der Höchstwert des Sommers, der mit 17,5 °C Mitteltemperatur der zweitwärmste seit Aufzeichnungsbeginn war und das Klimamittel um 2,3 Grad übertraf. Nur 2003 war es noch um ein knappes Zehntelgrad wärmer. Mit neun heißen Tagen von mindestens 30,0 °C Höchsttemperatur verfehlte der Sommer 2018 die Bestmarke von 2003 nur um einen Tag, bei den Sommertagen (>=25,0 °) wurde der Rekord von 2003 mit 32 eingestellt.

Im August fielen lediglich 31,6 mm Regen und im Sommer 111,6 mm – beides sind neue Trockenheitsrekordwerte in der Hochsolling-Messreihe. Von den 30-Jahres-Mitteln der Jahre 1981-2010 wurden nur 34,3% (August) bzw. 39,9% (Sommer) erreicht.

Die Sonnenscheindauer betrug im August überdurchschnittliche ca. 235 Stunden (122,8% vom Mittel 1981-2010) und der Sommer 2018 übertraf das Klimamittel sogar um 28,7% und geht mit rund 738 Stunden als rekordsonnig in die Klimastatistik ein.


August 2018 an der Station Holzminden-Silberborn (428 m ü. NN):

Monatsmitteltemperatur: 17,95 °C
Maximummittel: 23,9 °C
Minimummittel: 11,8 °C
Maximum: 34,1 °C am 07.08.2018
Niedrigstes Maximum: 15,0 °C am 25.08.2018
Minimum: 4,1 °C am 26.08.2018
Höchstes Minimum: 17,8 °C am 02.08.2018
Höchstes Tagesmittel: 26,1 °C am 07.08.2018
Niedrigstes Tagesmittel: 10,4 °C am 25.08.2018
Warme Tage  >= 20,0 °C: 22
Sommertage >= 25,0 °C: 13
Heiße Tage >= 30,0 °C: 3
Tropennächte >= 20 °C: 1

Niederschlagssumme: 31,6 mm   – neuer Trockenheitsrekord –
Höchste Tagessumme*: 9,6 mm am 09.08.2018
*(07:50 Uhr bis 07:50 Uhr MESZ Folgetag)
Tage mit messbarem Niederschlag: 12
Tage ohne Niederschlag: 19

Mittlere relative Luftfeuchte: 69,9%

Mittlerer Luftdruck (reduziert auf Meereshöhe): 1.016,1 hPa
Maximum: 1.024,4 hPa am 31.08.2018
Minimum:  1.005,5 hPa am 13.08.2018

Berechnete Sonnenscheindauer: ca. 235 Stunden

Maximale Windböe*: 77,5 km/h am 09.08.2018
* berechnet auf 10 m über Grund am Stationsstandort


Sommer 2018 an der Station Holzminden-Silberborn (428 m ü. NN):

Mitteltemperatur: 17,5 °C
Maximummittel: 23,0 °C
Minimummittel: 11,5 °C
Maximum: 34,1 °C am 07.08.2018
Niedrigstes Maximum: 12,1 °C am 24.06.2018
Minimum: 4,1 °C am 26.08.2018
Höchstes Minimum: 18,9 °C am 25.07.2018
Höchstes Tagesmittel: 26,1 °C am 07.08.2018
Niedrigstes Tagesmittel: 9,6 °C am 22.06.2018
Kühle Tage < 15,0 °C: 6
Warme Tage  >= 20,0 °C: 68
Sommertage >= 25,0 °C: 32
Heiße Tage >= 30,0 °C: 9
Tropennächte >= 20 °C: 1

Niederschlagssumme: 111,6 mm  – neuer Trockenheitsrekord –
Höchste Tagessumme*: 14,3 mm am 12.07.2018
*(07:50 Uhr bis 07:50 Uhr MESZ Folgetag)
Tage mit messbarem Niederschlag: 29
Tage ohne Niederschlag: 63

Mittlere relative Luftfeuchte: 71,8%

Mittlerer Luftdruck (reduziert auf Meereshöhe): 1.016,3 hPa
Maximum: 1.025,4 hPa am 26.+27.06.2018
Minimum:  1.005,5 hPa am 28.07.2018

Berechnete Sonnenscheindauer: ca. 738 Stunden   – neuer Rekord –

Maximale Windböe*: 77,5 km/h am 09.08.2018
* berechnet auf 10 m über Grund am Stationsstandort

IMG_6248

Autor: wesersollingwetter

Hobbymeteorologe und Autor des monatlichen Lokalwetterrückblicks im Täglichen Anzeiger Holzminden.

Ein Gedanke zu „Neue Rekorde bei Trockenheit und Sonnenschein“

  1. Das Sommer Halbjahr 2018 und der Sommer 2018 gehen in die Wetter-Chronik ein.

    Wer hätte Anfang April mit so einer warmen Sommer-Saison gerechnet. Die meisten Menschen haben einen kühlen und regnerischen Sommer 2018 prognostiziert, da nach warmen Frühjahren meist kühle und nasse Sommer folgen. Diesmal kam es ganz anders. Eine Rekord Sommer-Saison und mit +3,1k der 2. wärmste Sommer ! Der Sommer 2003 war +3,3k zu warm, somit wurde der Rekord knapp verfehlt. Dazu regional eine Jahrhundert-Dürre, die seit 1911 nicht mehr erreicht wurde und 1976 und 2003 übertroffen hatte. Besonders Nord-Europa erlebte einen Jahrhundert-Sommer, wo es in der zweiten Juli-Hälfte sogar am Polarkreis um 33 Grad heiß wurde !
    Zahlreiche Wälder in Skandinavien standen in Flammen. Auch Südeuropa erlebte große Hitze mit knapp 47 Grad Anfang August in Spanien/Portugal.

    In West- und Mitteleuropa brachten der Mai und Juni zahlreiche Gewitter/Unwetter mit Sturzfluten und Schäden in Millionen Höhe.

    Die Wälder in Mitteleuropa warne durch die Dürre sehr belastet, hinzu kommen noch zahlreiche umgeknickte Bäume und Wälder durch die heftige Sturmsaison 2017/2018 ( Xavier, Herwart, Burglind und Friederike ), wobei alleine Orkan Friederike Schäden von 1 Mrd. € anrichtete !

    Die Zeit von Anfang April bis Anfang September 2018 war noch nie so warm, wie in diesem Jahr, seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen 1881.

    April und Mai haben neue Rekorde erreicht. Somit war der Sommer 2018 indirekt und gefühlt noch wärmer als 2003 !

    Gruss Jupiter

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s